Humor am Lebensende

„Humor ist wenn man trotzdem lacht“ -Otto Julius Bierbaum

Humor in der Sterbebegeleitung – Ein Widerspruch?

Was ist angemessen und erlaubt angesichts eines gesellschaftlich vorgegebenen und normierten Verhaltenskodex? Lying in hospital bedDarf auch gelacht und Humor gezeigt werden, obwohl Sterben und Tod eine todernste Angelegenheit sind?

Nach dem bekannten Sprichwort „Humor ist wenn man trotzdem lacht“ kommt es in schwierigen und ausweglos erscheinenden Situationen auf das „Trotzdem“ an.Gefühle offen zeigen ist eine wichtige Vorraussetzung um mit  Humor reagieren zu können.  Humor soll  Distanzen überwinden sowie Nähe schaffen. Der Humor bietet für die Betroffenen die Möglichkeit Situationen zu entkrampfen und  das Schweigen zu  brechen.

Sind sterbende Menschen im Angesicht des Todes noch humorfähig?

Nach meinen bisherigen, persönlichen Erfahrungen im Gesundheitswesen gibt es Menschen, die in ausweglosen Situationen ihre Gefühle in der Form verarbeiten, in dem sie als Ventil den schwarzen Humor und die Satire anwenden.

Der Humor ist eine Waffe der Seele
im Kampf um ihre Selbsterhaltung. Ist es doch bekannt,
dass der Humor
wie kaum sonst etwas
im menschlichen Dasein
geeignet ist,
Distanz zu schaffen
und sich über
die Situation zu stellen,
wenn auch nur,
für Sekunden.
-Viktor E. Frankl