Humor am Arbeitsplatz

„Erst die Arbeit dann das Vergnügen“.
Arbeit ist kein Wunschkonzert und eine ernste Angelegenheit.
Diese Aussagen sind vielen hinlänglich bekannt.
Pflichterfüllung am Arbeitsplatz/ Vergnügen- am Feierabend/ in der Freizeit.

Ist Arbeit und Humor strikt zu trennen?

Wirkt ein humorvoller Mensch auf die Kollegen nicht viel sympathischer als ein sauertöpfischer Griesgram?
Forscher der California Universität fanden heraus, dass humorvollere Menschen mit Stress und Arbeitsbelastungen besser umgehen.

„The brain runs on fun“
Humor am Arbeitsplatz fördert die Kreativität, Produktivität und den freundschaftlichen Umgang miteinander.

In den USA vertrauen Unternehmen wie Southwest Airlines oder Hewlett Packard auf die befreiende Kraft des Lachens und engagieren Humorberater. Bei Einstellungstests haben Bewerber zu zeigen, dass sie über eine Portion Witz und Humor verfügen.

Zwei Grundregeln für einen humorvollen Umgang am Arbeitsplatz

  1. Bei Scherzen sollte immer spürbar sein, dass der Humor einer freundlichen Grundhaltung entspricht.
  2. Der Humor darf nicht unter die Gürtellinie gehen.

Beispiel im Umgang mit einer korpulenten Kollegin, ein No-Go:
„Nimm bitte das größere Stück Schokolade – dass steckst du doch mit links weg“
Solche Flapsigkeiten/Kränkungen – verderben nicht nur den Appetit auf Schokolade, sondern auch das Betriebsklima.

kanne

Gießkanne: Humor pflegen wie eine Pflanze zur Bewahrung eines guten Betriebsklimas